• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Mittwoch, 07.06. Bad Buchau

Morgens war es noch trübes und eher regnerisches Wetter gewesen. Aber am Abend wunderschönes Wetter - allerdings mit kräftigem Wind.

Kurz vor 18.00 Uhr konnte Rolf Weggenmann von "Gölz Räder" die eingetroffenen Radler begrüßen, unter Ihnen Bürgermeister Peter Diesch. Auch er hieß die Radler willkommen und bedankte sich für ihre Unterstützung des guten Zwecks "Beschaffung von Spielgeräten für den Kindergarten". Im Namen der Volksbank Ulm-Biberach hieß Peter Weggenmann alle Teilnehmer herzlich willkommen. Er erläuterte, dass diese Art von Unterstützung, also nicht nur mit Geld, sondern verbunden mit eigenem Tun der Bürger ganz im Sinne des Unternehmens Volksbank Ulm-Biberach sei.

An den Start gingen dann 45 Radfahrerinnen und Radfahrer, unter ihnen fast die gesamte Belegschaft der Volksbank, Zweigstelle Bad Buchau, verstärkt durch Mitarbeiter aus Biberach. Um der guten Sache die Anerkennung zu zgeben waren Direktor Josef Schneiderhan aus Biberach - und in letzter Minute  -extra noch aus Ulm Vorstand Stefan Hell herbeigeeilt, der sich dann umgehend auf das bereitstehende Pedelec setzte und mitfuhr.

Es war eine wunderschöne Strecke rund um den Federsee. Bei der Rückkehr zum Ziel erwarterte die Radler ein kühles, alkoholfreies und kostenloses Weizen, gesponsert von der Meckatzer Brauerei die extra dafür mit dem Kühlwagen angefahren war. Auch etwas Süßes konnte kostenlos genossen werden. Zwei Kugeln Eis bekam jeder Teilnehmer.

Es war eine sehr harmonische Veranstaltung und der Danmk gilt allen die zum Gelingen beigetragen haben.

 

 

223 Radler in Biberach am 13.06.2017

Bei strahlendem Sonnenschien fanden sich auf dem Marktplatz in Biberach viele Radler ein um für den guten Zweck „Unterstützung der „Wasserwacht Biberach“ in die Pedale zu treten. Bekanntlich bezahlt die Volksbank Ulm-Biberach pro Teilnehmer 10.-€ maximal 750.-€ für diesen guten Zweck. Der Sinn des WarmUp ist einerseits um auf die „Tour-de-Barock“ am 25.06. in Bad Schussenried aufmerksam zu machen und aber euch um sich für die Erreichung der Spendensumme selbst einzubringen und nicht nur auf eine Spende der Volksbank zu warten.

Auf dem Marktplatz begrüßte Rolf Weggenmann von Radsport Gölz als Organisator die Radler darunter auch OB Zeidler und Direktor Josef Schneiderhan von der Volksbank in Biberach die es sich nicht nehmen ließen die WarmUp-Tour selbst zu fahren.

Als besonderen Gast konnte er Ausbildungsmeister Jochen Ströhle vom Zimmerausbildungszentrum Biberach begrüßen. Der war in Zimmermannskluft mit dem Holzrad gekommen, dass die Auszubildenden der Berufsschule im Auftrag des SWR für das Themenjahr „200 Jahre Fahrrad“ in nur 3 Tage entwerfen und fahrbereit bauen mussten.

Nach den Begrüßungsworten von Direktor Schneiderhan und OB Zeidler erläuterte Stefan Fischbach vom Radtreff Biberach die Strecken und die Einteilung der Gruppen. Sportkamerad Fischbach danken wir für seine minutiöse Vorbereitung der WarmUp-Touren.

Dann führte Herr Ströhle mit seinem Holzrad die Radlerschar zum Start und damit zur Zählung. Auf die Strecke gingen 223 Radler. Wiederum eine ganz tolle Leistung und nur unerheblich weniger als 2016. Da waren 228 Radler am Start gewesen.

Die Touren endeten auf dem Parkplatz der Volksbank in Biberach wo die Brauerei Meckatzer und die Eisdiele Rino aus Ochsenhausen die Radlerschar mit kostenlosen Proben ihrer Angebote empfing. Auch für diese tolle Unterstützung herzlichen Dank.

Es war eine sehr gemütliche Runde die sich dort noch länger bei angeregter Unterhaltung aufhielt. Einhellig wurden die Strecken gelobt.

Am kommenden Mittwoch, 21.06. ist das letzte WarmUp in Ochsenhausen bevor dann die „Tour-de-Barock“ am 25.06. in Bad Schussenried startet. Allen Teilnehmern und Organisatoren vielen Dank für die Mitwirkung – und wir sehen uns dann am 25.06. in Bad Schussenried?

Bilder vom WarmUp unter:  https://rmsv.jimdo.com/aktuelles/

21.06.2017 - letztes WarmUp 2017 in Ochsenhausen

Trotzdem, dass dunkle Wolken am Himmel waren kam eine stattliche Anzahl von Radlern zum Rathaus in Ochsenhausen. Nach der Begrüßung durch Rolf Weggenmann von Radsport Gölz aus Bad Waldsee, von Peter Weggenmann für die Volksbank Ulm-Biberach und Bürgermeister Andreas Denzel sammelten sich die Radfahrer. Bürgermeister Denzel hatte noch einmal den Zweck der Tour erläutert, und zwar die Unterstützung der Jugendarbeit der Karnevalsgesellschaft Ochsenhausen.

Auf Anraten der Wetterwarte Süd wurde ide ursprünglch rund 27 km lange Streckd abgekürzt, da es nicht auszuschließen war, dass ein starkes Gewitter kommt.

Pünktlich um 18.00 Uhr erfolgte dann der Start und es wurde abgezählt. Genau 80 Radler fuhren durch den Startbogen und so war die Maximalsumme von 750.-€ locker erreicht. Ein tolles Ergebnis.

Ziel der Tour war dann das Tennisheim des TC Ochsenhausen wo fleißge Helferinnen Würstchen vorbereitet hatten. Die Meckatzer Brauerei schenkte wieder, wie schon bei den vorherigen WarmUps, Bier aus und zum Nachtisch spendierte RINO leckeres Eis. Beides kostenlos zur Freude der Radler.

Die Stimmung war hervorragend und einige sagten, dass sie sich schon wieder auf nächstes Jahr freuen.

Bilder gibt es unter https://rmsv.jimdo.com/aktuelles/


Unsere Partner